Start Nachrichten Jugend 1. Handballtag für Talente
1. Handballtag für Talente

1. Handballtag für Talente

 

Vergangenen Freitagmorgen fanden sich 25 männliche und weibliche Handballtalente der Jahrgänge 2000/2001 aus 4 Pforzheimer Vereinen erwartungsfroh in der Benckiserhalle ein,
wo der Handballkreis Pforzheim zu einem Handballtag unter der Leitung des früheren DHB-Trainers Lutz Landgraf geladen hatte. Ziel des Tageslehrgangs war es, die technischen Grundfertigen zu verbessern und ein besseres Spielverständnis zu entwickeln.
Zunächst wurden die koordinativen und konditionellen Leistungsvoraussetzungen der Spieler und Spielerinnen ermittelt. Dazu mussten die Teilnehmer, aufgeteilt in 4 Gruppen an 4 Stationen die von Kreislehrwart Timo Hufnagel und den Jugendauswahlspielern Findan Krettek und Rafael Blum als zusätzliche Helfer betreut und angeleitet wurden, verschiedene Übungsaufgaben nach Zeit oder Wiederholungszahl bewältigen und auch jeder seine Ergebnisse in sein individuelles Arbeitsblatt eintragen. Anschließend wurde die Wurfgeschwindigkeit beim Schlagwurf und Sprungwurf gemessen und dabei die Wurftechnik jedes Einzelnen auf Video aufgenommen.
>>>Hier<<< gibt es noch mehr Bilder

Nach der Mittagspause, in der die Teilnehmer mit Unterstützung des TV Brötzingen verpflegt wurden, erfolgte dann am Bildschirm gruppenweise die Auswertung der Wurftechnik, wobei von Lutz Landgraf zuerst die ideale Wurftechnik erläutert wurde und dann jeder Teilnehmer anhand seiner Videoaufzeichnung auf seine individuellen Mängel hingewiesen wurde. Die anderen Teilnehmer absolvierten derweil mit Partner oder in Kleingruppen weitere Übungen zur Verbesserung der technischen Grundfertigkeiten. Der letzte Teil des Lehrgangs befasste sich mit der Verbesserung des individuellen Spielverhaltens im Angriff. Dazu wurden wiederum in Kleingruppen verschiedene Arten des Parteiballspiels, des Pyramidenhandballs und des Reboundhandballs gespielt. Zum Schluss wurde dann das Gelernte in einem Handballspiel nach „3 gegen 3“ – Regeln umgesetzt. Da wegen der WM-bedingten Spielpause kein Bundesligaspieler zu Besuch kommen konnte, bekamen die Teilnehmer zum Abschied dafür Autogrammkarten der „Rhein-Neckar Löwen“. Als Fazit bleibt ein lehrreicher und kurzweiliger Handballtag, der den Teilnehmern vieles vermittelt hat und bei entsprechendem Interesse seitens unserer Vereine durchaus eine Wiederholung finden könnte.

 
Copyright © 2017 www.handballkreis-pforzheim.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.